Category Archives: Aktuelles

WSPR-Event

Liebe HB9SOTA-Mitglieder

Für den WSPR-Event auf dem Gurten suchen wir noch Teilnehmer – je mehr unterschiedliche Antennen, desto besser! Ich bitte euch, bei Interesse bis am Sonntag 28.5. das Doodle auszufüllen, damit wir einen Termin (+ Ausweichdatum bei schlechtem WX) festlegen können.

https://doodle.com/poll/rfudnt8m7x2uc8d2

Die Folien zum Vortrag, den ich an der GV über WSPR gehalten habe, findet ihr hier: https://neon1.net/sota/presentations/wspr.pdf

Ich würde mich über eine rege Teilnahme freuen!

vy 73,

Manuel HB9DQM

Schneeschuhtour auf den Furggelenstock (HB/SZ-025)

Liebe SOTA-Mitglieder

Für den kommenden Samstag, den 11.3.2017, lädt euch der Vorstand von HB9SOTA zur Schneeschuhtour auf den Furggelenstock (HB/SZ-025) ein. Er ist auf 1’656 M.ü.M. gelegen und seine Aktivierung zählt ebenfalls für den Winterbonus. Diese Tour unterliegt in keiner Art und Weise der Lawinengefahr.

Das Wetter wird nicht super sein. Aber die Tour ist gleichwohl machbar.

Als Ausgangspunkt unserer Wanderung wählen wir den auf 1406 M.ü.M. gelegenen und gebührenpflichtigen Parkplatz auf der Iberegg im Kanton Schwyz mit den Koordinaten N47° 01.051′ E8° 43.998′. Bitte nehmt genügend Münz für die Parkuhr mit. Die Iberegg erreicht man mit dem Auto aus dem Raum Bern, Luzern und Zug über Schwyz. Aus dem Raum Zürich und Ostschweiz verlässt man die Autobahn bei Wollerau und fährt via Euthal über Unter-/Oberiberg zur Iberegg.

Die Wanderstrecke von diesem Startpunkt zum Gipfel beträgt hin und zurück rund 6.3 km und 300 Höhenmeter. Wir wandern zuerst der Skipiste entlang auf den Brünnelistock mit 1594 M.ü.M. Anschliessend folgen wir rechts mehr oder weniger dem Grat entlang bis zum Gipfel. Dort hat es zwei Bänke, ein Kreuz und einen Wanderwegweiser zur Montage der Antennen.

Das Motto lautete wiederum: Jedes SOTA-Mitglied wandert individuell oder in selber vereinbarten Gruppen auf den Gipfel. Nach der Aktivierung treffen wir uns um zirka 17:00 beim Gasthaus auf der Iberegg (in der Nähe des Parkplatzes) zu einem gemeinsamen Imbiss.

Der Vorstand freut sich, wenn möglichst viele auch trotz der nicht optimalen Wetterprognose teilnehmen werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Vorstand von HB9SOTA würde sich freuen, wenn auch möglichst viele Nicht-Vereinsmitglieder an dieser Wanderung teilnehmen könnten. Sie sind ebenfalls herzlich eingeladen und werden an diesem Bergfunkertreffen sicherlich
viel Neues erfahren!

73 de HB9BIN, Jürg, Präsident SOTA Gruppe Schweiz

Zweite gemeinsame Schneeschuhtour 2017 auf den Chasseral

Die zweite Winterschneeschuhwanderung führt uns am 14.1 2017 auf den 1607 M.ü.M. gelegenen Chasseral (HB/BE-104). Ersatzdaten sind der 21.1. 2017 oder der 28.1. 2017.

In der Hoffnung, dass 2017 mehr Teilnehmer an der gemeinsamen Schneeschuhtour als 2016 teilnehmen werden, habe ich bewusst einen einfachen Berg ohne Notwendigkeit zum Übernachten ausgesucht. Das Motto lautet: Jeder wandert individuell oder in selber abgemachten Gruppen auf den Gipfel. Dort treffen wir uns im Hôtel Chasseral zu einem gemeinsamen Mittagessen um zirka 12:00. Der Speisesaal des Selbstbedienungsrestaurants ist riesig und bei schönem Wetter gut belegt. Ich versuche mit einem SOTA-Wimpel auf dem Tisch sicherzustellen, dass wir uns auch treffen. Jeder Teilnehmer entscheidet auch individuell, ob er zuerst auf dem höchsten Punkt beim Sendeturm funken will oder sich zuerst im Hôtel Chasseral verpflegen will.

Es gibt von Nods aus folgende drei Schneeschuhtourenvarianten auf den Chasseral: Man kann der geschlossenen Passtrasse entlang laufen. Diese Variante ist am längsten, hat aber die geringste Steigung. Bei der zweiten Variante läuft man in der Verlängerung des Skilifts zum Gipfel. Bei der dritten Variante nimmt man nach dem Parkplatz (N47 07.242 E7 05.069) statt die Linkskurve den direkten Aufstieg durch den Wald. Auf dem Grat vom Sender zum Hotel Chasseral hat es sehr hohe Markierungsstangen. So kann man sich auch bei dichtem Scheentreiben nicht verirren. Je nach Variante beträgt die Distanz zwischen 8.4 und 13.2 km. Dabei muss man 832 Höhenmeter überwinden. Von der Neigung her und dank des Waldes ist diese Route in keiner Art und Weise lawinengefährdet.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht man Nods über La Neuville. Dort fährt man mit dem Bus 132 um 08:00 oder 09:00 auf Nods Parkplatz und kommt dort um 08:23 bzw. 09:23 an.

Mit dem Auto aus den Richtungen Zürich, Luzern oder Bern fährt man bei Biel auf der Autobahn durch die erste Jurakette, verlässt diese bei der Ausfahrt Frinvillier und fährt weiter durch die Ortschaften Orvin, Disse und Lamboin nach Nods. Dort nimmt man links die Abzweigung Richtung Chasseral. Der weithin sichtbare Sendeturm hilft als Orientierungspunkt.

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme!

73 de HB9BIN, Jürg, Präsident HB9SOTA

Teilnahme von HB9SOTA an der Surplus Party 2016 in Zofingen

An der Surplus Party vom kommenden Samstag, den 29.10.2016, in Zofingen wird
HB9SOTA den ganzen Tag von 08:30 bis 16:30 durch Tom, HB9DPR, und Jürg, HB9BIN,
an einem Stand vertreten sein. Wir werden Geräte und Antennen zum Bergfunken
zeigen, Fragen beantworten und neue Mitglieder werben. Jürg wird um 14:00 bei
der Ham-Beiz einen Vortrag über SOTA halten.

Wir würden uns über euren Besuch und einen Schwatz am grössten Flohmarkt der
Schweiz von Amateurfunkern für Amateurfunker in Zofingen herzlich freuen. Wir
bitten euch, diesen Hinweis an Hams weiterzuleiten, welche am Bergfunken
interessiert sind. Weiter unten findet ihr die Informationen zur Anreise mit
dem Zug oder mit dem Auto. Weitere Informationen zur Surplus Party Zofingen
findet ihr unter http://www.surplusparty.ch/surplus

Wir werden unsere Logbücher mitnehmen. Wenn ein Chaser eine QSL-Karte für das
H26-Diplom braucht, werden wir ihm diese gerne ausstellen. Wir freuen uns sehr
auf euren Besuch!

Tom, HB9DPR, Mitglied des Vorstandes HB9SOTA und Jürg, HB9BIN, Präsident von
HB9SOTA

Anreise mit dem Zug

Zofingen befindet sich an der SBB Linie 501 Olten – Luzern und ist Haltestelle
für die meisten Schnellzüge.

Anreise mit dem Auto

Aus den Richtungen Basel, Bern und Zürich nehmt ihr die Autobahn A1 und
verlässt diese in Oftringen (Ausfahrt Nr. 48) und fahrt weiter in Richtung
Zofingen. Folgt der Beschilderung.

Aus Richtung Luzern nehmt die Autobahn A2, verlässt diese in Reiden (Ausfahrt
Nr. 18) und fährt weiter auf der Kantonsstrasse in Richtung Zofingen. Vor dem
Stadteingang beginnt die Beschilderung zu den Parkplätzen (nach links abbiegen). Es stehen 1500 Parkplätze zur Verfügung!

Parkplätze Bemerkungen

Benutzerparkplätze „Siegfried“, gratis bitte nur markierte Parkfelder
nutzen

Benutzerparkplätze „Zofinger Tagblatt“, bitte nur markierte Parkfelder
gratis nutzen

Parkhaus „Bahnhof“, kostenpflichtig

Ausstellerparkplätze, kostenpflichtig Zufahrt nur mit Parkschein Surplus
Party

Einladung zum NMD-Treffen im Olten

Jedes Jahr findet am Sonntag, am dritten Wochenende im Juli, der National Mountain Day NMD der USKA statt. Drei Wochen später, treffen sich jeweils die Teilnehmer in einer Beiz zu einem gemeinsamen Mittagessen. Dieses Jahr im „Gleis 13“ in Olten,

Man unterhält sich über die vergangenen NMD-Erlebnisse und zeigt sich Geräte. Der Anlass ist aber insgesamt eine Quelle von allerlei von Informationen um die portable Funktechnik. Die praktischen und technischen Belange sind für den NMD-Teilnehmer wie auch für den SOTA-Aktivisten fast deckungsgleich!

Immer mehr SOTA Mitglieder machen am NMD mit, das gilt aber genauso umgekehrt! Bei Interesse findest Du weitere Informationen zum Treffen auf der NMD-Webseite http://nmd.uska.ch/index.php?id=66

Wir freuen uns über Deinen Besuch

Im Namen der NMD-Kommission USKA/HTC Hugo HB9AFH

 

SOTA an der Ham Radio Friedrichshafen 2016

Liebe SOTA-Freunde und Besucher der Ham Radio 2016

 

Am Samstag, den 25. Juni 2016, findet an der Ham Radio im Raum Österreich von 14:00 bis 15:45 der zweite Erfahrungsaustausch über SOTA statt. Wir sind stolz ankünden zu dürfen, dass Eric Swartz, Mitgründer und CEO von Elecraft das Eröffnungsreferat über die Weiterentwicklung der KX-Produktelinie halten wird. Dieses Referat wird sicher sehr spannend, da Elecraft kurz vor der Ham-Messe in Dayton den KX2 angekündigt hat.

Aber auch das zweite Referat wird sehr interessant ausfallen, da Herbert, OE9HRV, eine unbekannte japanische Portabelantenne vorstellen wird, welche dem Dipol im DX-Verkehr deutlich überlegen ist. Er wird dies rechnerisch aber auch empirisch mit Hilfe der Resultate aus einem ausführlichen Versuch mit dem Autor, HB9BIN, beweisen.

Das restliche Programm steht weiter unten. Die Tagungssprache wird Englisch sein. Die Folien der Referenten werden nach der Tagung auf der Webseite von HB9SOTA publiziert.

73 de HB9BIN, Jürg, Präsident HB9SOTA

 

 

  • Shrinking the Multi-Mode HF Transceiver – The evolution of the KX-Line for SOTA
    by Eric Swartz, Co-Founder and CEO of Elecraft
  • The Hentenna – the Japanese „miracle“ wire
    by Herbert OE9HRV
  • A question and answer session about SOTA with Andy MM0FMF and Guy N7UN, members of the SOTA Management Team
  • An overview of SOTA peaks in North America and Japan by Guy N7UN
  • SOTA Chaser Station Management with Logger 32 by Phil G4OBK
  • Renaissance of the Fuchs resonant antenna
    by Jure Mikeln S52CQ and Bostjan Rebernik S52FT
  • From paper to tablet logging – the VK3ZPF “VK port-a-log” Android app by Manuel HB9DQM
  • A comparison of recent KD1JV family rigs (ATS, Mountain Topper) by Paul HB9DST
  • “SOTA Extreme” First activation of Pizzo Pianca 2377m HB/TI-093 by Emil DL8JJ