HB9PIM / HB3XTZ

Wichtig: In keinem Fall haftet HB9SOTA oder der Verfasser des Berichtes für allfällige direkte oder indirekte Schäden, die als Folge des Gebrauchs von Informationen dieser Website entstehen.

HB9-PIM HB3XTZ  SOTA Aktivitäten

 

Zusätzliche Info / Bemerkungen zu den Videos

  • Die gesprochenen Kommentare sind spontan und zeitsynchron mit der Bildaufnahme, (Live Kommentare) entstanden meistens während dem Auf-/Abstieg unter Anstrengung. Man verzeihe deshalb kleinere Fehler oder Unterlassungen von Gelände-Bezeichnungen.
  • Die Videos sind geschnitten dh. gekürzt, aber immer authentisch und nicht gefälscht.
  • Gipfelkreuze als Antennenbefestigung: Diese werden als rein physische Gebilde betrachtet, keinesfalls religiös abwertend in irgendeiner Form.
  • Die meisten Funkverbindungen wurden auf dem 2m Band durchgeführt. Es konnte bewiesen werden, dass Verbindungen bis weit ins Flachland möglich sind zt. bis 600Km. Auch von Bergen hinter dem Haupt Alpenkamm. Es braucht dann aber mehr als nur 5W und eine Gummiantenne.
  • Leichte Ausrüstung: Neben Bergausrüstung und Verpflegung, Handfunkgerät (Gross-Signal fester Empfänger) mit reserve Akkus. Gute Antenne, 1/2 oder 5/8 Lambda einfach transportierbar. (kein Gummi-Enten….) 
    Geeignet für schwierige Bergpfade, oder weglose, steile Auf-/Abstiege. (zb. T4/ T5). Es ist dort nicht mehr sinnvoll / möglich, schweres / unförmiges Gepäck mitzunehmen. Die Aktivierung muss jedoch an einem Ort stattfinden wo Funkpartner auf VHF oder UHF noch erreicht werden können auch ohne Überreichweiten. 
  • Vollständige / schwerere Ausrüstung: Multiband Transceiver (mind. 10-20 Watt), KW Drahtantenne, HB9-CV Beam für 2m / 70cm.  Verlustarme Kabel / ev. leichter Antennen-Tuner falls nicht im Gerät eingebaut. Da jeder Berg unterschiedlich ist zusätzlich Möglichkeit für Antennen-Masten. Am besten Kohlen-/Glasfasermasten kombiniert. Diese Ausrüstung bringt total auch optimiert etwa 13-15KG auf die Waage. Vorteil: Aktivierung immer möglich, mit KW erreicht man immer genügend Funkpartner. Natürlich muss das ganze auf den Berg geschleppt werden !
    Zusatzausrüstung «Übernachtung» + 4Kg
  • Touren: Die durchgeführten Touren entsprechen bezüglich Schwierigkeitsgrades und Ausdauer jeweils den Fähigkeiten der beteiligten Personen und variieren. Daraus kann nicht geschlossen werden, dass eine solche Tour auch auf jede andere Person passt, da insbesondere Wetter, Jahreszeiten, gewählte Route hier mitwirken. Verantwortung für allfällige Nachahmung wird strikt abgelehnt.

Es sind mittlerweile um die 100 Videos erstellt. Hauptziel: Weg, Gelände, Bergbeschreibung oder spezielle Gegebenheiten dort. Die Videos sind sortiert nach den Jahreszeiten.

https://www.youtube.com/channel/UCiwweWZozW3aO3Ki32nGlAA

 

 

HB9-PIM, letzter Update 06.08.2021