Author Archives: sota

Urabstimmung GV 2020

Die Covid-19-Epidemie zwingt uns, die GV 2020 schriftlich durchzuführen. Obwohl dieser Fall in unseren Statuten nicht vorgesehen ist, ist dieses Vorgehen aufgrund der Verordnung 3 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus vom 19. Juni 2020 gemäss Art. 27 für Vereinsversammlungen zulässig.

Unter folgendem Link können Mitglieder über die Traktanden abstimmen (Anmeldung erforderlich):

Seminarausschreibung für die FT8–Box (mit Raspi 3B)

TitelEinführung in die Grundlagen von FT4/FT8
mit Anleitung zum Zusammenbau einer FT8–Box
(Bausatz im Seminarpreis inbegriffen)
UntertitelKeine Angst vor FT4/FT8 – Ein Weg zu sicheren SOTA-QSOs: mit der FT8–Box selber ausprobieren
ReferentenDr. Jürg Regli, HB9BIN (Grundlagen)
Dr. Andreas Heertsch, HB9HCI (FT8–Box)
Anmeldung, Ort und DatumSamstag: Das genaue Datum werden wir mit einem Doodle-Link unter den Interesssenten festlegen. Der Ort hängt von der Anzahl der Teilnehmer ab.
Interessenten melden sich bei Andreas HB9HCI per Mail heertsch{äht}mens{Pkt}ch an und teilen mit, welchen Transceiver sie zum Seminar mitnehmen. Die Teilnehmer müssen auch ein Smartphone oder Tablet mitbringen.
EinleitungMit FT8 hat sich eine digitale Betriebsart etabliert: Sie kann schwache Signale empfangen. Ideal für QRP-Leistungen wie bei SOTA
Ihr NutzenJeder baut seine FT8–Box zusammen, bringt sie mit seinem (mitgebrachten) Transceiver (z.B. KX2) zur Funktion (erste FT4/FT8 QSO’s) und lernt die Grundlagen der digitalen Kommunikationstechnik kennen. Wir zeigen, wie die Software WSJT-X und deren Parameter für FT4/FT8 optimal für die Zusammenarbeit zwischen eigenem Transeiver und FT8–Box eingestellt werden.
Als Zückerli werden wir auch Mehrfach-Bandüberwachung (Multiple Instances) konfigurieren, und mit der FT8–Box eine QO100 Satellitenverbindung herstellen. 
VoraussetzungenTechnische Kenntnisse (Niveau HB3/HB9) und Interesse an digitalen Übertragungsarten.
Eigenen KW-Transceiver (z.B. KX2, KX3, FT-817ND mit entsprechendem USB-Kabel) und SOTA-Antenne mitbringen.
TeilnehmerkreisDas Seminar wendet sich an folgende drei Gruppen:
• OMs, die bisher eher scheu auf die digitalen Kommunikationsverfahren geblickt haben.
• In FT4/FT8 noch nicht QRV: Sie lernen die Grundkenntnisse kennen und werden während des Seminars QRV in FT4/FT8 mit eigenem Equipment (Eigener Transceiver und FT8–Box)
• FT8 QRV, aber noch nicht auf SOTA benutzt: Dank praktischer Tipps verbessern nutzen Sie FT4/FT8 für SOTA dank der FT8–Box.
• Erfahrene FT8-Benutzer: Sie erhalten zahlreiche Ideen, etwas Neues (z.B. Mehrfachbandüberwachung) auszuprobieren, um ihren Länderstand und die Anzahl ihrer Bandpunkte rasch zu erhöhen. Dabei lernen sie die im Seminar zusammengebaute FT8–Box schätzen (sie lässt sich kaskadieren).
UnterlagenDie Kursunterlagen werden als PDF abgegeben.
FT8–Box Bausatz für jeden Teilnehmer. Siehe auch http://FT8–Box.HB9HCI.Support
FolgekurseBei Interesse könnte man einen Kurs für Fortgeschrittene anbieten
Inhalt• Einführung in die Grundlagen der digitalen Kommunikationstechnik
• FT4/FT8 im SOTA-Betrieb
• Zusammenbau der FT8–Box
• Anschluss der FT8–Box an den eigenen Transceiver und Troubleshooting
• Erste FT4/FT8-QSOs
• Multi-Bandüberwachung (Multiple-Instances) und Hilfsmittel (PSK-Reporter usw.)
• Demonstration einer Satellitenverbindung mit der FT8–Box.
Seminarkosten200.- CHF (enthält FT8–Box Bausatz)

HB ARM v2.2 aufgeschaltet

Ab heute 01.10.2019 ist das neue HB ARM v2.2 in der SOTA-Datenbank aufgeschaltet. Dieses umfasst folgende neue Gipfel: HB/BE-175, GR-376 bis 382, SO-022 bis 024, TI-161 und 162.

HB/GL-025 wurde durch HB/GL-049 ersetzt, und HB/VS-180 durch HB/VS-265.